ON Pictures - life in living pictures!

Openair Gampel 2012

Death by Chocolate

Ein Mörderschokoladen-Kuchen ist der Namensgeber der Band aus Biel. Entdeckt auf einer Speisekarte in London. Und genauso reichhaltig ist der Sound von Death By Chocolate. Eine Versuchung in Sachen Rock. Im Vorprogramm von Bon Jovi im Letzigrundstadion Zürich erprobt. Und auf der Platte From Birthdays To Funerals für die Ewigkeit auf latte gebannt. Live ein Must, das mit seinem eigenwilligen Sound ein Feuerwerk entfacht.

Beatsteaks

«Wie kannst du bei den Beatsteaks ruhig sitzen bleiben?», fragen die Ärzte auf ihrem Hit «Unrockbar». Wahrhaftig die Beatbuletten wissen, wie man Punk/Rock live rüberbringt. Kaum jemand, der sich heute ernsthaft mit Musik auseinander setzt, wird bestreiten, dass die Beatsteaks zu den besten Liveacts überhaupt gehören. Nach dem vielen touren gönnten sich die Jungs erstmal eine längere Pause, bis es Anfang 2011 endlich wieder neues Material gab.

Cro

Totenköpfe? Klappmesser? Alles vorbei. Der deutsche HipHop-Mainstream macht jetzt auf freundlich. Cro, der Mann mit der Pandamaske legt einen in der Szene fast beispiellosen Aufstieg hin - und bleibt dabei trotzdem total nett. Cro ist ausgesprochen musikalisch, spielt Klavier und Gitarre und Pop ist für ihn kein Schimpfwort.

Cypress Hill

Cypress Hill (Rapper BReal und Sen Dog, DJ Muggs und Schlagzeuger Eric Bobo), ist eine der erfolgreichsten und einflussreichsten HipHop/Rock Bands der Musikgeschichte, mit mehr als 18 Millionen weltweit verkauften Platten, einer unglaublichen Anzahl an Chartstürmer-Hits und einer internationalen Fangemeinde, deren Mitgliederzahlen in die Millionen gehen.

Deichkind

Zwischen Kunstprojekt und Klapsmühle: Die Hamburger Deichkind erteilen den «Befehl von ganz unten» und liefern ein souveränes Feuerwerk zwischen Sozialkritik, bissiger Satire und blankem Unfug. Deichkind sind Kult! Treibende Beats, knarzende Analog-Bassläufe und Synthesizer, die auch gern einmal die Grenze des guten Geschmacks hinter sich lassen.

Dick Brave

Der smarte Sänger mit der grossen Schmalztolle und dem noch grösseren Herz für Rock’n’Roll ist zurück: Dick Brave. 2002 tauchten Dick Brave & the Backbeats erstmals auf und landen mit ihrem Rockabilly einen Megahit. Sie sammeln so ziemlich alle Preise ein, die es fürs Musikmachen gibt, darunter Comet und Echo.

Foo Fighters

Nach dem Tod folgt oft ein Neuanfang. So tragisch das selbst gewählte Ende von Nirvana Frontmann Kurt Cobain war, umso sicherer weiss Dave Grohl, dass es die Band ab jetzt nicht mehr geben kann. Und so gründet der Schlagzeuger bereits neun Monate nach Kurts Selbstmord eine neue Band: Foo Fighters.