ON Pictures - life in living pictures!

All posts in ON Pictures

infos rund um üsi page. technisch, deals usw

Wir von ON Pictures freuen uns mitteilen zu dürfen, dass wir offizieller Fotopartner des Le Ciel Club Bern sind. Unsere Aufgabe besteht darin, den Abend in lebendigen Bildern festzuhalten und diese anschliessend in der Offiziellen Le Ciel Club Fan Seite auf Facebook.com zu veröffentlichen.

Hier einige Fakten zum Le Ciel Club in Bern:

Feinstes Clubbing auf Wolke Sieben – dies hat sich das Le Ciel zum Motto gemacht. Vielseitige Events und Partys sorgen für wolkenlose Partynächte.

Mit dem internationalen Top DJ Bob Sinclar funkelte am 19. November der erste Stern am hauseigenen Partyhimmel. Weiter folgen in Bern bestens bekannte Party-Labels wie „Adore“ und “All eyez on me“, sowie Parties mit den DJs der renommierten Clubs „Mansion Miami“ und „VIP Room Paris“. Die Sponsoren Moët et Chandon und Chiroc – P. Diddys Vodka-Label – sorgen mit ihren aussergewöhnlichen Events ebenfalls für unvergessliche Momente.

Im oberen Stock des Clubs bietet eine stilvolle Lounge Raum zum Relaxen und gemütlichen Beisammensein. Die über 250m2-grosse Tanzfläche im Main Floor ist das Zentrum der schillernden Clubnächte. Tanzen, trinken, flirten – einfach feiern. Des Weiteren sorgen die VIP-Tables mit exklusivem Service für ein einzigartiges Clubbing-Erlebnis im privaten Bereich.

Beim Sound bedient sich das Le Ciel einer vielseitigen Palette. Hauptsächlich House und R’n’B bis hin zu Partytunes – für jeden Event das Passende.

Le Ciel ist eine Kombination von Musik, Stimmung, Design, aussergewöhnlichem Service und vielseitigen Events. Das Team des Le Ciel Clubs in Bern freut sich auch auf Deinen Besuch. Wer träumte nicht scho lange von einer Nacht auf Wolke Sieben.

Das 26. Open Air Gampel ist Geschichte – und erst noch eine sehr erfolgreiche. Die Bilanz ist nahezu perfekt. Über 85‘000 Besucher haben in Gampel «iischi Party» gefeiert. Der Securitydienst und die Polizei Wallis ziehen ebenfalls ein positives Fazit; lediglich 40 Personen mussten vom Platz verwiesen werden und die vor allem am Donnerstag festgestellten Diebstähle auf dem Camping blieben an den folgenden Tagen praktisch aus. Der Sanitätsdienst verzeichnete rund 1‘400 Patientenkontakte, elf darunter mussten zwischenzeitlich hospitalisiert und chirurgisch behandelt werden. Am meisten Probleme bescherten dem Team klar die Hitze. In ‚Gampel‘ herrschten über das ganze Wochenende tropische Hitzetemperaturen von bis zu 35 Grad. Zahlreiche Besucher mussten infolge Überhitzung zwischenzeitlich versorgt werden. Dank dem auf dem ganzen Gelände verfügbaren Gratis-Trinkwasser konnte das Problem aber wesentlich entschärft werden. Auch die An- und Abreise hat tadellos funktioniert: PostAuto Wallis registrierte Insgesamt 30‘000 Passagiere und rund 3‘000 Autos wurden auf dem Park & Ride in Turtmann gezählt. In beiden Bereichen konnte eine Steigerung verzeichnet werden. Auch das Programm war «heiss»: Nicht nur die überzeugenden Auftritte von The Offspring, die sensationelle Light-, Laser- und Soundshow von Chemical Brothers und das schweizweit exklusive Comeback der Berliner Dancehall-Stars Seeed wussten zu überzeugen. Auch kleinere Acts, wie der sympathische DJ Fritz Kalkbrenner, das norwegische Mädels-Quartett Katzenjammer und der  melodische Punkrock von NoFX begeisterten die Massen. Weitere Highlights waren auch Adel Tawil mit Ich + Ich und The Baseballs am Sonntag, sowie die deutschen Nummer-Eins-Rocker Guano Apes.

Text: Medienmitteilung Openair Gampel

Konzertbilder von ON-Pictures.ch:

The Offspring

Ich + Ich

Ich + Ich

Skunk Anansie

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Konzertbilder finden sie hier: https://www.on-pictures.ch/category/gampel-2011.html

Partybilder von ON-Pictures.ch:

Die Atzen (Frauenarzt & Manny Marc) am «Touch me» im Winston-Partyzelt

Besucher am Festival

Abkühlung?

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Weitere Party- und Besucherbilder finden sie auf unserer Facebook-Fanseite: http://www.facebook.com/onpictures

Vom 4. bis 10. Juli 2011 verwandelt sich das Bergdorf im Berner Oberland zum Beachvolleyball-Mekka. Dann herrscht im sonst so beschaulichen Gstaad Ausnahmezustand: Im ganzen Ort wird Beachvolleyball-Feeling gelebt. Da ist kaum zu spüren, dass das Meer 400 Kilometer entfernt liegt.

Selten war der Kampf unter den Schweizer Teams so spannend. Alle wollen zu den Olympischen Spielen 2012 in London. Der FIVB Beach Volleyball Swatch World Tour – 1to1 energy Grand Slam 2011 in Gstaad kann eine Vorentscheidung sein. Doch im Berner Oberland treffen die Schweizer Topteams auf die besten Beachvolleyballerinnen und –beachvolleyballer der Welt. 2011 bietet das Turnier für die Fans mit einem eigens für die Beachwoche in Gstaad errichteten Zeltplatz und über 100 FLYER-Bikes einen ganz besonderen Service.

Direkt nach den Weltmeisterschaften in Rom machten die Schweizer Beachvolleyballspielerinnen und –spieler Station im Beachcenter Bern. Dort trafen sie sich zur Medienkonferenz des FIVB Beach Volleyball Swatch World Tour – 1to1 energy Grand Slams 2011, der vom 4. bis 10. Juli in Gstaad stattfinden wird. Die Vorfreude auf das Turnier ist gross. «Ich ertappe mich täglich dabei, wie ich im Internet die Ergebnisse der Schweizer Teams verfolge», sagte Turnierdirektor Ruedi Kunz. «Durch die neu formierten Herrenteams ist eine neue Konkurrenzsituation im Schweizer Beachvolleyball entstanden. Plötzlich streiten sich fünf Teams um die Qualifikation für die Olympischen Spiele.» Wie ernst ihre Ambitionen auf die Olympiatickets sind, machten Heuscher/Bellaguarda mit einem dritten Platz beim Grand Slam in Peking und Heyer/Chevallier mit Platz 3 in Prag bereits deutlich. Aber auch die anderen Schweizer Duos wollen punkten und in Gstaad den Heimvorteil für sich nutzen. «Für das Turnier in Gstaad haben wir alle dieselben Ziele, wie bei jedem Grand Slam – wir wollen einen Platz in den Top 10 erreichen – aber hier haben wir natürlich einen enormen Heimvorteil», erklärte Nadine Zumkehr. Inmitten von grossartiger Stimmung und dem berühmten Schweizer Fahnenmeer am Gstaader Center Court sollte dem einen oder anderen Team die Wunschplatzierung gelingen.

1to1 energy und Beachvolleyball in Gstaad – nachhaltige Partnerschaft

Bei der 12. Austragung des Turniers auf über 1000 Metern Höhe gibt es ein besonderes Jubiläum zu feiern: Seit zehn Jahren unterstützt die BKW FMB Energie AG mit seiner Strommarke 1to1 energy das Turnier als Titelsponsor. In diesem Jahr wird auf dem Turnierareal eine mobile Solaranlage installiert, die einen Teil des Strombedarfs vor Ort direkt produziert. Ausserdem kann Ruedi Kunz zwei neue Partnersponsoren präsentieren. FLYER und SIBIR unterstützen den FIVB Beach Volleyball Swatch World Tour – 1to1 energy Grand Slam. Besonderes Bonbon für die Zuschauer: Über 100 FLYER-Bikes stehen während der Turnierwoche zur Verfügung, um kostenlos zwischen den Side Courts und den Center Courts pendeln zu können.

 

 

Und die Party geht weiter …

Für Unterhaltung abseits des Center Courts sorgt der Auftritt von Gustav & les frères M., dem Sieger aus «Kampf der Chöre», am Finalsonntag. Abends wird die clubSEAT-Bar einer der Hauptanziehungspunkte im Sponsoren-Village sein. Und die Party wird in diesem Jahr sogar noch verlängert. Am Freitag- und Samstagabend findet im Parkhaus Untergstaad die SEATBeachparty statt. «Die nächtliche Verschiebung der Side Events vom Sponsoren-Village zum Sportzentrum Gstaad war nicht optimal. Nun bleibt die Party in unmittelbarer Nähe des Turniergeländes», freut sich Kunz über die neue Lösung für alle Nachtschwärmer

ON Pictures berichtet ab Freitag von der FIVB Beach Volleyball SWATCH World Tour – 1to1 energy Grand Slam 2011 in Gstaad

Beim Portrait Bericht über Stephan Zesiger (Inhaber des Liquid Club Bern) auf der Seite 23.  ist in der letzten Spalte zu lesen dass Mauro Buffolino als Hausfotograf im Club tätig ist. Diese Aussage ist leider so nicht ganz Korrekt. ON Pictures, die Fotoagentur von Mauro Buffolino und Daniel Neeser, ist seit Februar 2010 der offizielle Fotopartner des Liquid Club Bern und setzt Wochenende für Wochenende die Partygäste ins richtige Licht. Dies geschieht mit und auch dank den Stammfotografen Florian Hodel und Mauro Buffolino.

Lesen Sie hier die entsprechende Seite der Bernerbär Ausgabe vom 17. Mai 2011, hier klicken.

Im Archiv unseres Blogs finden Sie eine Meldung vom Dienstag, 16. Februar 2010 betreffend der Zusammenarbeit zwischen ON Pictures und dem Liquid Club Bern:

ON Pictures freut sich, Ihnen mitteilen zu dürfen, dass wir Fotopartner vom Liquid Club Bern (Le Club Gastro GmbH) sind. ON Pictures ist der offizielle Fotopartner und an jedem Event im Liquid vor Ort. Die Aufgabe besteht daraus, den Abend in lebendigen Bildern festzuhalten und diese in der Offiziellen Liquid Fan Seite auf Facebook.com zu veröffentlichen. Der Club hat somit eine gewisse Exklusivität in Sachen Clubfotografie und Service und wir von ON Pictures bietet den meisten Partybesuchern eine neue Möglichkeit sich auf Bildern zu markieren und der weiten Welt zu Präsentieren... weiter lesen, hier klicken.

ON Pictures ist stolz offizieller Fotopartner des Liquid Club Bern zu sein.

Liquid Club Bern auf Facebook: http://www.facebook.com/liquid.club.bern

Das «Coop Gemeindeduell von schweiz.bewegt» ist lanciert.

Für Bilder aus Bern, hier klicken:

schweiz bewegt 2011 Bern Bundesplatz

schweiz bewegt 2011 Bern Bundesplatz

Für Bilder aus Bellach, hier klicken:

schweiz bewegt 2011 Bellach

schweiz bewegt 2011 Bellach

Für Bilder aus Bettlach/Grenchen, hier klicken:

Schweiz bewegt 2011 Bettlach/Grenchen

Schweiz bewegt 2011 Bettlach/Grenchen

«Bern – Stadt gegen Land», der Aufruf von Sportminister Ueli Maurer, ein Warm-up mit Ariella Käslin oder die spektakuläre Show von ParkourONE. Dazu Bewegungsminuten sammeln mit Laufen, Walken, Hüpfen, Balancieren und Orientieren. All das und mehr passiert am Auftaktevent des «Coop Gemeindeduell von schweiz.bewegt» am 5. Mai 2011 um 17 Uhr auf dem Bundesplatz in Bern.

Coop Gemeindeduell

Coop Gemeindeduell, Bildquelle: schweizbewegt.ch

Am 5. Mai 2011 geht es los: das «Coop Gemeindeduell von schweiz.bewegt» startet. Neben verschiedenen Anlässen in den Gemeinden, findet der offizielle Auftakt in Bern auf dem Bundesplatz statt.

Unter dem Motto «Bern – Stadt gegen Land» fordert die Hauptstadt 20 Berner Landgemeinden zum Bewegungsduell heraus. Stellvertretend für alle 200 Schweizer Gemeinden, die in diesem Jahr während zehn Tagen Bewegungsminuten sammeln und Duelle unter sich ausmachen, feiern wir den Auftakt des «Coop Gemeindeduell von schweiz.bewegt 2011» mit einem Bewegungsfest in Bern.

Offiziell wird das Gemeindeduell 2011 durch den Bundesrat und Sportminister Ueli Maurer und Gemeinderätin Edith Olibet eröffnet. Danach bringt die Schweizer Sportlerin der Jahre 2008 – 2010  Ariella Käslin in einem Warm-up alle Teilnehmenden auf Betriebstemperatur. Mit von der Partie sind auch weitere Botschafter des «Coop Gemeindeduell von schweiz.bewegt», wie der Olympiasieger Mike Schmid sowie andere prominente Gäste.

ON Pictures wird vom Coop Gemeindeduell auf https://www.on-pictures.ch und auf http://www.facebook.com/onpictures berichten.

Weitere Informationen unter http://www.schweizbewegt.ch

Quelle: Medienmitteilung http://www.schweizbewegt.ch